Athletik-Übungen zum Mitmachen:

Sogenannte Jane-Fonda-Übung, den richtigen Namen kenne ich nicht. Darauf achten, dass der Hintern die Arbeit macht und das Becken ruhig bleibt. Am Anfang sehr ungewohnt.


Jane-Fonda-Übung mit Bein in Luft. Darauf achten, dass der Hintern die Arbeit macht und das Becken ruhig bleibt. Am Anfang sehr ungewohnt.


Bein anwinkeln und strecken. Becken ruhig halten, Arbeit möglichst aus dem Hintern heraus.


Bein gestreckt heben und senken pro Seite. Becken ruhig halten, Arbeit möglichst aus dem Hintern heraus.


Becken heben, Arbeit möglichst aus dem Hintern heraus.


Abwechselnd Katzenbuckel und Hohlkreuz, zur Mobilisation der Wirbelsäule und Aktivierung der Muskeln.


Superman, möglichst nur Bein und Arm diagonal zueinander bewegen, Rest ruhig halten, danach andere Seite.


Seitstütz bzw. seitliche Plank, leicht nach Innen rotiert, Becken nicht durchhängen lassen, danach andere Seite.


Stütz bzw. Plank, im Unterarmstütz oder mit gestreckten Armen, statisch oder mit Bein anheben, abwechselnd.


Weitere Übungsvorschläge, aktuell nicht in meiner Routine:

Becken heben, einbeinig, möglichst keine Torsion, beide Beine nacheinander.


Bein gestreckt heben und senken pro Seite. Becken ruhig halten, Arbeit möglichst aus dem Hintern heraus, danach Seitenwechsel.


Hintern hoch drücken, Fersen berühren sich, Knie gespreizt.

Ein Bein anheben, möglichst ruhig bleiben, Torsion verhindern, danach andere Seite.


Sternschritte mit Theraband, beide Beine nacheinander.